Markt in Berlin

Zahlreiche Wochen-, Floh- und Trödelmärkte sowie Adventsmärkte bereichern das Berliner Einkaufsleben. Dabei versprüht jeder Kiez mit seinen Märkten einen ganz eigenen, individuellen Charme. Einkaufen, Freunde treffen, gemütlich schlendern, essen und trinken – insbesondere im Sommer sind die Märkte eine willkommene Abwechslung. Natürlich finden in einer Großstadt wie Berlin jede Menge Märkte statt. Eine tolle Übersicht über die Wochenmärkte finden Sie hier

Mehr
Weniger

Märkte & Wochenmärkte

Verschiedene Markthallen verteilen sich über die Berliner Bezirke und sind regelrechte Besuchermagnete für Einheimische und Touristen. Überwiegend faire und ökologisch regional erzeugte Lebensmittel werden in der historischen Markthalle 9 in Kreuzberg angeboten. Die frühere Eisenbahnmarkthalle aus dem 19. Jahrhundert hat eine denkmalgerechte Sanierung erhalten und beherbergt viele kleine Händler, die vor allem frische Waren wie Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse, Backwaren und Feinkost, aber auch Tee, Kaffee und alkoholhaltige Getränke sowie Blumen und Handwerk im Angebot haben. Die neuen Imbisstrends können Schleckermäuler in der Markthalle neun jeden Donnerstagabend beim „Street Food Thursday“ entdecken.

 

In Berlin Mitte/Moabit ist das Kulturdenkmal, die Arminiusmarkthalle, bereits seit dem Jahr 1891 zu finden. Die Markthalle mit großem Frischeangebot und vielseitiger Gastronomie ist bei Jung und Alt beliebt und verwandelt sich abends zu einem quirligen Ort für verschiedene Veranstaltungen. Besondere Termine wie die lange Nacht der Weine oder Artminius21 sollten Sie sich am besten in Ihrem Kalender schonmal vormerken.

 

Als elfte Markthalle in Berlin wurde im 19. Jahrhundert die Marheineke Markthalle im Bezirk Kreuzberg eingeweiht und bietet seinen Besuchern heute auf 2.500 Quadratmetern Frischwaren an. Den Weg in den Supermarkt spart man sich bei der großen Auswahl gerne. Besonders sind hier Spezialitäten aus Spanien, Italien, Griechenland und dem arabischen Raum. Darüber hinaus ist in der Markthalle der Radiosender multicult fm beheimatet und bereichert neben anspruchsvollen Kunstausstellungen und Musikveranstaltungen das kulturelle Geschehen. 

Mehr
Weniger
Historische Markthalle

Historische Markthalle

Mehr
Weniger
Flohmärkte

Flohmärkte

Mehr
Weniger
Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte

Mehr
Weniger

Weihnachtsmärkte in Berlin

Ein Besuch auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin gehört in der Adventszeit einfach dazu. Dem Duft von kandierten Früchten, gebrannten Mandeln, deftigen Bratwürstchen zu klangvoller Weihnachtsmusik kann man nur schwer widerstehen – müssen Sie auch gar nicht. Sie müssen sich nur für einen der vielen Weihnachtsmärkte entscheiden, oder Sie besuchen Sie einfach gleich alle. 

 

Weihnachtlichen Lichterglanz gibt es ab Mitte November jeden Abend im Botanischen Garten zu bestaunen. Der Christmas Garden Berlin bezaubert seine Gäste mit 3.000 Lichterketten und Illuminationen und gehört damit zu den besinnlichen Adventsveranstaltungen in der Stadt. Kreativ wird es auf dem Weihnachtsmarkt Gendarmenmarkt, dort können Sie im Kunsthandwerkerzelt alte Handwerkskunst bestaunen. Auch kulinarisch wird der Weihnachtsmarkt hohen Ansprüchen gerecht, denn Spitzenköche verwöhnen die Besucher mit Feinschmeckermenüs und traditionellen Leckereien. Der Weihnachtsmarkt Spandau in der Altstadt zählt zu den traditionsreichsten Weihnachtsmärkten Berlins, besonderes Highlight ist hier die neue Krippe, die mit beweglichen Krippenfiguren aus Dänemark die Weihnachtsgeschichte erzählt.

 

Ein romantisches Winterdorf mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm erleben Sie auf dem Weihnachtsmarkt Schloss Charlottenburg. Mit seinen typischen Pagoden und Lichterpyramiden gehört dieser Weihnachtsmarkt zu den beliebtesten der Stadt. Europas größte Erzgebirgspyramide ist in der Adventszeit am Weihnachtsmarkt Alexanderplatz zu finden. Nachdem Sie auf der Eisbahn Ihre Runden zu beschwingter Musik gedreht haben, stärken Sie sich im „Pyramiden Treff“ mit Glühwein und einer original Thüringer Bratwurst. Ausschließlich am zweiten Adventswochenende findet der Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt und empfängt nach der feierlichen Eröffnung im Rahmen eines Gottesdienstes in der Bethlehemskirche rund um den Richardplatz seine Besucher. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Mehr
Weniger

Flohmärkte & Trödelmärkte in Berlin

Floh- und Trödelmärkte gehören in Berlin zum Stadtbild dazu und ziehen Besucher aus Nah und Fern an. Auf einem Trödelmarkt Berlin herrscht meist eine ganz besondere Stimmung. Die schönsten und beliebtesten unter ihnen sind auf dieser Seite zusammengefasst. 

 

Stöbern, Staunen und Genießen heißt es jeden Sonntag von 10 bis 18 Uhr auf dem Mauerpark Flohmarkt im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Wedding und Prenzlauer Berg. Hier bieten überwiegend Privatpersonen, Studenten und Künstler ihre Schätze an – von Mode über Schmuck, Musikinstrumente und Vinyl, aber auch Deko und Bastelmaterial. Waren Sie schon einmal auf einem Kinderflohmarkt in Berlin? Es lohnt sich, denn dort sind meist tolle Schnäppchen, egal ob Baby- und Kinderklamotten, Spielzeug oder Kindertrödel zu ergattern. Hier finden Sie eine Übersicht der Berliner Kinderflohmarkttermine. Ebenso wohlfühlen werden sich Familien auf dem Flohmarkt Boxhagener Platz in Berlin-Friedrichshain, denn hier toben die Kleinen auf dem angrenzenden Spielplatz nach Lust und Laune, während Sie auf Entdeckungsreise nach antikem Trödel und verborgenen Schätzen gehen. 

Mehr
Weniger