Wuppertaler Bars und Clubs

Wer arbeitet, muss auch feiern. Dieses Motto wird in Wuppertal gelebt. Dafür hat sich die Wuppertaler Bar- und Clubszene das Luisenviertel in der Elberfelder Altstadt als ihr Zentrum auserkoren. Gehen Sie hier einfach auf Entdeckerreise, Spaß ist garantiert.

Mehr
Weniger

Bars in Wuppertal

Besonders als Universitätsstadt darf es an einem nicht fehlen: Bars mit attraktivem Ambiente, um mit Freunden eine gute Zeit zu verbringen. Wuppertal hat jede Menge davon. Die aus unserer Sicht spannendsten haben wir hier beschrieben.

 

Die bereits in über 20 Städten Deutschlands etablierte Cafe-Bar Celona hat sich auch in Wuppertal einen schicken Platz ausgesucht: An der Herzogstraße, der „Essensmeile“ mitten in der Elberfelder Altstadt. Hier lässt es sich gut frühstücken, brunchen, einen Cocktail oder Cappuccino trinken oder auch mit viel Genuss den Mittags- oder Abendhunger stillen. Die Inneneinrichtung ist eine Mischung aus Café und Bar und erinnert ein wenig an den Charme einer französischen Brasserie. Im Sommer gibt es einen großen Außenbereich, in dem man das Lebensgefühl südeuropäischer Großstädte nachempfinden kann.

 

19 Jahre war die Kult-Kneipe Mad Dog eine Institution in der Wuppertaler Club-Szene. Damit war im August 2019 leider Schluss. Das beliebte Lokal im Stadtteil Cronenberg brachte ein Stück amerikanische Kultur in die Metropole des Bergischen Landes. Bier, Rock n`Roll, Blues Brothers und American Food mit vielen dazu passenden Musik-Events fanden viele Freunde, die dem Lokal heute noch nachtrauern.

 

Im Herzen des Luisenviertels finden die Nachtschwärmer einen kultigen Treffpunkt: „Zum Köhlerliesel“ heißt die Szenebar in der Wuppertaler Altstadt. „Hochwertige Drinks in entspannter Atmosphäre“ ist das einfache aber erfolgreich umgesetzte Konzept der Brüder Cetinbas. Der Name der Bar hat seine Wurzeln in der Vorgeschichte des Hauses: Im Hinterhaus residierte früher die Glaserei Köhler und im Vorderhaus hat zu der Zeit Oma Liesel am Fenster belegte Brötchen verkauft. Daraus entstand „Köhlerliesel“ als Hommage an die einstigen Hausbewohner. Hier sind Sie an der richtigen Adresse, um zum Beispiel einen entspannten Abend mit Freunden zu verbringen und zwischendurch auch mal eine Runde Tischkicker zu spielen. 

Mehr
Weniger
Barmann mixt Cocktail
Junge Leute feiern in der Diskothek
Junge Leute am Kickertisch

Clubs in Wuppertal

Die Corona-Krise hat der Clubscene zugesetzt, auch in Wuppertal. Dazu gehört auch der Kitchen Club, eine der angesagtesten Clublocations der Stadt. Um die Krise zu meistern, wurden die Clubräumlichkeiten kurzerhand im Februar 2021 in ein Corona-Schnelltest-Zentrum umgewandelt. Testen statt Tanzen war das passende Motto. Dass diese Zweckentfremdung bald wieder der Vergangenheit angehört, darauf hoffen die Betreiber, um an diesem Ort wieder das zu tun, was seine Bestimmung ist: Ausgelassen Feiern mit Themenpartys, angeheizt von Charts- und Popmusik.

 

Der Butan Club in Wuppertal war 21 Jahre ein fulminanter Club, der weit über die Stadtgrenzen hinaus sehr bekannt und beliebt war. Musikalisch stand Elektro und in den letzten Jahren auch Rock im Mittelpunkt. Und das wurde so atemberaubend gut inszeniert, dass hier die Stars der Clubszene regelmäßig zu Gast waren und Auszeichnungen wie der deutschlandweit ausgetragene German Disco Award gewonnen wurde. Ende 2018 musste der Club aufgrund von Diskrepanzen mit dem Verpächter seine Türen schließen, was für die Butan-Club-Fans eine Schreckensmeldung war. Aber gute Ideen und Konzepte gehen nicht unter, sondern poppen an anderer Stelle wieder auf. 

Mehr
Weniger