Restaurants und Cafés in Heidelberg

Zur reichhaltigen Kultur reicht die romantische Stadt am Neckar auch ein breites Angebot an kulinarischen Genüssen. Hier finden Sie zu jeder Gelegenheit und für jedes Budget das Richtige. Sowohl in der Altstadt als auch in den angrenzenden Stadtteilen laden urige Gaststätten, noble Restaurants oder gemütliche Cafés zum Verweilen und Genießen ein. In Heidelberg ist die gesamte Welt der Küchen zu Hause: Deftige Hausmannskost, exotisches Sushi, der schnelle Döner für zwischendurch oder feine französische Cuisine. Bei schönem Sommerwetter vermitteln die Tische und Stühle vor den Gaststätten und Cafés zudem ein mediterranes Lebensgefühl im Herzen Deutschlands. 

Mehr
Weniger

Restaurants in Heidelberg

42 Restaurants kann man getrost als beste Restaurants Heidelbergs bezeichnen, denn sie werden im Michelin-Guide empfohlen. Sieben davon sind in die begehrte Hall of Fame der Sternerestaurants aufgenommen worden. Damit kann sich Heidelberg mit wesentlich größeren Städten in Deutschland messen, wenn es um „ausgezeichnete“ Küche geht. Hier geben wir Ihnen einen Überblick, welche Restaurants gerade angesagt sind und wo ein Besuch lohnenswert oder erlebnisreich ist. 

 

Unkompliziert Essen für den großen und kleinen Hunger in einem stylischen Ambiente: Dafür steht Urban Kitchen in der Heidelberger Weststadt, im Gebäude des Körperwelten-Museums. Im Mittelpunkt des reichhaltigen Essensangebots steht eine große Auswahl an Burgern in den verschiedensten Variationen, natürlich auch vegetarisch.

 

Ebenfalls in der Weststadt finden Sie das Nomad Heidelberg, ein gemütliches Bistro mit Sandwichbar. Das schick eingerichtete Altbau-Ladenlokal ist optisch und kulinarisch ein Ort zum Wohlfühlen. Das hat sich inzwischen herumgesprochen. Wenn das 2016 gegründete Lokal am Sonntag um 10 Uhr öffnet, steht die Warteschlange oft schon vor der Tür. Auf der Speisekarte stehen neben Kaffee und Kuchen eine Reihe variantenreicher Sandwiches und vieles mehr für den kleinen Hunger. Die beiden Inhaber haben mit viel Liebe zum Detail den Geschmack der Zeit getroffen, so dass das Nomad-Erfolgskonzept in 2018 in einem zweiten Nomad-Lokal in Heidelberg-Neuenheim umgesetzt wurde. 

 

Die Sushi-Liebhaber finden in Heidelberg zwei Adressen, die für Top Sushi-Qualität und Frische stehen: Die beiden Same Same Heidelberg Sushi-Bars in der Altstadt und in der Weststadt. Der Inhaber verwöhnt seine Gäste mit originalgetreuen Sushi-Rezepten japanischer Meister, die von seiner mehrmonatigen Ausbildung an der renommierten Tokyo Sushi Academy geprägt sind. Reservierung unbedingt zu empfehlen. 

 

Urig und gemütlich mit deftigen Gaumenschmeichlern: Das ist die Schnitzelbank in der Heidelberger Altstadt. Im alten traditionellen Wirtshausstil gibt es hier regional-traditionelle Kost, die von den Besuchern hochgelobt wird. Bei der geselligen Atmosphäre in der ehemaligen Küferei kann man auch leicht mit dem unbekannten Sitznachbarn ins Gespräch kommen. Der Name „Schnitzelbank“ ist kein Hinweis auf Wiener, Jäger- oder andere Fleischspezialitäten, sondern kommt ursprünglich von einer Werkbank, auf der früher die Fassbretter (Dauben) „beschnitzelt“, d.h. bearbeitet wurden. Kein Wunder, dass hier auch Vegetarier – zum Beispiel mit Käsespätzle oder Rahmchampions – genussvoll auf ihre Kosten kommen.

 

Für Veganer und Vegetarier gibt es in der Heidelberger Weststadt einen gastronomischen Tempel, der sich einfach „red“ Heidelberg nennt. Das Restaurant steht für qualitativ hochwertige Köstlichkeiten in Bioqualität. In dem hell eingerichteten Lokal bedient man sich selbst am Buffet und bezahlt nach Gewicht. Im Sommer kann man das Essen im Freien auf der Terrasse genießen. 

 

Wie der Name vermuten lässt, liegt das Restaurant Bootshaus Heidelberg unmittelbar am Neckar-Ufer und hat seine Existenz der Rudergesellschaft Heidelberg 1889 zu verdanken. Besonders im Sommer lässt sich der Blick auf den Fluss und die grünen Berge im gegenüberliegenden Neuenheim von der Terrasse aus genießen. Auch die mit Bootsaccessoires gestalteten Innenräume haben ein angenehmes Ambiente – inklusive Blick in die Bootshalle mit all den Ruderbooten. Gut bewertet wird das klassisch traditionelle Speisenangebot und der zuvorkommende Service.

 

Hoch über der Stadt auf dem Kleinen Gaisberg und oberhalb des Heidelberger Schlosses thront „auf hohem Niveau“ das Schlosshotel Molkenkur Heidelberg. Der Name hat seinen Ursprung von der früheren Kuranlage, in der es Heilanwendungen mit Milchprodukten gab. Heute erstrahlt die denkmalgeschützte Anlage im neuen Glanz als Hotel und Restaurant. Am elegantesten erreichen Sie diesen schönen Ort über die seit 1890 bestehende Zahnradbahn von der Talstation am Kornmarkt in der Altstadt. Im Restaurant genießen Sie von der Terrasse den Weitblick auf Heidelberg und das Neckartal.

 

Mongolisch und japanisch per Selbstbedienung vom Buffet essen Sie in der Gourmet City Heidelberg am südlichen Stadtrand im Stadtteil Boxberg. In dem großen Lokal mit 190 Sitzplätzen haben Sie sozusagen die Kochmütze auf, wenn Sie sich Ihr Essen an den vielen Buffet-Theken selbst zusammenstellen oder ausgesuchte Zutaten an der Grillstation „veredeln“ lassen. Zum großen Angebot gehört auch eine Sushi-Bar, wo Sie die japanischen Spezialitäten von einem Laufband auswählen können. 

 

Wenn ein Restaurant von einer Familie geführt wird, ist das meist schon ein Qualitätsmerkmal. Beim Bay Jok Heidelberg ist es das kulinarische Happy End einer vietnamesischen Flüchtlingsfamilie, die aus der Kochleidenschaft und dem Wissen um die Geheimnisse der thailändischen Küche ein gelungenes Restaurantkonzept in der Weststadt verwirklichte. Das sehr angenehmen gestaltete Lokal bietet seinen Gästen vorzügliche Speisen der thailändischen Küche. Das hat sich herumgesprochen. Hier müssen Sie unbedingt reservieren.

Mehr
Weniger
Brunch & Lunch

Brunch & Lunch

Mehr
Weniger
Für den großen Hunger

Für den großen Hunger

Mehr
Weniger
Frisch auf den Tisch

Frisch auf den Tisch

Mehr
Weniger

Cafés in Heidelberg

Für die erholsamen Pausen zwischendurch bietet Heidelberg eine ausgeprägte Kaffeehauskultur. Von traditionell bis modern finden Sie in den über 60 Cafés aller Stadtteile für jeden Geschmack das Passende: 

 

Café, Bistro und Bar ist das Cafe Extrablatt Heidelberg in der Altstadt. Die mit mittlerweile 90 Filialen in Deutschland etablierte Gastronomie-Kette hat damit auch in Heidelberg einen Ableger des erfolgreichen Konzeptes gepflanzt. Hier gibt es von früh bis spät leckere Speisen für den kleinen und großen Hunger, flankiert von einem reichhaltigen Getränkeangebot. Beim Kaffee setzen die Macher auf eigene Röst- und Mischungsrezepte.

 

Seit über 60 Jahren gibt es die Konditorei Frisch in Heidelberg. Somit war es naheliegend, die Waren aus eigener Produktion in einem eigenen Café anzubieten, dem Café Frisch im Heidelberger Stadtteil Neuenheim. Der mittlerweile in der dritten Generation geführte Familienbetrieb hat ein attraktives lichtdurchflutetes Kaffeehaus geschaffen. Besonders der schöne Wintergarten lädt zum gemütlichen Verweilen ein. 

 

Zwischen Altstadt und Weststadt finden Sie das Café Rossi Heidelberg, in dem Sie nicht nur Kaffee und Kuchen serviert bekommen, sondern durchgehend auch von einem vielfältigen Essens- und Frühstücksangebot auswählen können. Das Lokal vermittelt in dem historischen Gebäude mit Galerie im ersten Stock einen urbanen Charme und gleichzeitig bei schönem Sommerwetter auch ländliche Idylle im durch alten Baumbestand begrünten Garten. 

Mehr
Weniger