Bars und Clubs in Heidelberg

Die Universitätsstadt ist auch für die Nachtschwärmer gut gerüstet. Bei den über 30.000 Studierenden aus aller Welt wird es abends in den Clubs, Bars und Kneipen in Heidelberg lebendig.

Mehr
Weniger

Bars und Biergärten in Heidelberg

Zu den bekanntesten Partymeilen gehört die Untere Straße mitten in der Heidelberger Altstadt. Hier finden Sie auf engem Raum alles, was das Nachtleben amüsant macht, von trendigen Clubs bis zur gemütlichen Cocktail-Bar. Allerdings ist überall wochentags spätestens um 2 Uhr und samstags um 4 Uhr Schluss: Sperrstunde. Die Stadt hatte ein Erbarmen mit den Anwohnern und setzte der ausgiebigen studentischen Feierlaune ein Zeitlimit.

 

Palmen, Sandstrand, Liegestühle und Sonnenschirme prägen in den Sommermonaten das Heidelbeach am Neckarufer, unmittelbar neben dem Tiergartenbad. Hier kommt Urlaubsfeeling auf. Diese wetterabhängige Location ist ein echter Tipp bei warmen Temperaturen, um in Lounge-Atmosphäre den Nachmittag oder Abend zu genießen.

 

Für das nette draußen Sitzen, wenn die Sommersonne die Luft auf mindestens 20 Grad wärmt, gibt es auch in Heidelberg zahlreiche Biergärten. Die ungezwungene Atmosphäre lockt sowohl Einheimische als auch Touristen in die Freiluft-Gaststätten. Eine Übersicht der beliebtesten Heidelberger Biergärten inklusive Bewertungen finden Sie hier auf dieser yelp-Seite

Mehr
Weniger
Biergärten

Biergärten

Mehr
Weniger
Lange Nächte

Lange Nächte

Mehr
Weniger
Cocktailabende

Cocktailabende

Mehr
Weniger

Clubs und Discos in Heidelberg

In dem von Heidelberg rund 20 Kilometer entfernten Ludwigshafen ist der Musikpark Ludwigshafen eine Institution bei Party- und Musikfans der Region. Auf vier Floors gibt es hier von Donnerstag bis Samstag Discoparty bis zum Abwinken zwischen 22 Uhr und 4 Uhr morgens: „Nachtschicht“ steht unter dem Motto Aprés Ski Alpendorf, „Agostea“ ist eine nostalgische Traumkulisse aus Barock, Gotik und Romantik, die „Soul-Lounge“ präsentiert sich cool und schick mit Black & RnB-Musik und der „Rittersaal“ ist die Chill-Out-Area, um sich bei einem Cocktail in ruhiger Atmosphäre zu entspannen. 

 

Im benachbarten Sinsheim gibt es für Heidelberger weitere ausgelassene Tanz- und Partynächte: im Kinki Palace Sinsheim. Das Herzstück der unterschiedlichen Dancefloors ist der „Planet Dance“: Fünf Lasersysteme, ein exzellentes Soundsystem und mehrere Bars sorgen für das ultimative Partyerlebnis. Ähnliches gilt für „Mirage“, nur etwas kleiner. Und für die Tanzpausen gibt es die Club Lounge und den Club Garden. 

 

Auch in der Nähe Heidelbergs, mitten in Mannheim, finden die Fans von Hiphop, RnB und Black Music ihren Club – das Baton Rouge Mannheim. Freitags und samstags legen hier bekannte DJs auf oder spielen angesagte Live Acts. Selbstverständlich gibt es hier auch einen Lounge-Bereich zum Entspannen und Unterhalten. Ergänzt wird das Angebot mit Lesungen, Comedy und anderer Kleinkunst.  

 

Nach der Schließung des „Deep“ Ende 2013 gab es in der Heidelberger Altstadt lange keinen nennenswerten Nachtclub. Das änderte sich 2017 mit der Eröffnung des „The Saint“ Heidelberg in den ehemaligen Räumen des Deep im Untergeschoss des Darmstädter-Hof-Centrums. Nach den aufwändigen Umbauarbeiten entstand hier ein schicker, stylischer Club, bei dem auch das Outfit dem kritischen Blick des Türstehers genügen muss. Freitags dröhnen hier beste Hip Hop Beats, samstags wechseln die Genres zwischen RnB, Latina oder 90er.

Mehr
Weniger