Die schönsten Schlaflieder und Gute Nacht Geschichten

Guten Abend, gute Nacht! Das Vorlesen von Gute Nacht Geschichten und das Vorsingen von Schlafliedern durch die Eltern gehört für viele zu den schönsten Kindheitserinnerungen. Die Äuglein fielen unter dem Klang der vertrauten Stimme von Mama oder Papa langsam zu – den Teddy im Arm, Sand vom Sandmännchen im Auge. Das gemeinsame Vorlesen und Vorsingen stärken nicht nur die Bindung zwischen Eltern und Kindern, sondern schaffen eine beruhigende Atmosphäre – liebevolle Einschlafbegleitung als perfekte Grundlage für einen erholsamen, festen Schlaf. Eine kurze GuteNachtGeschichte oder ein sanftes Schlaflied hilft Kindern beim Einschlafen. Schon an der Wiege werden so die Fantasie und Kreativität gefördert. Mit den Jahren wächst das Interesse am Lesen, die Aufmerksamkeitsspanne wird gesteigert und der Wortschatz erweitert. Das Einschlafritual ist also tatsächlich besonders wichtig für die kognitive Entwicklung. Auch Eltern und andere Erwachsene profitieren davon: sie lernen, besser mit Kindern zu kommunizieren und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, können wertvolle Lebenserfahrungen und Werte vermitteln, die die Kinder das ganze Leben lang begleiten, können ihren eigenen Gedanken und ihrer Fantasie freien Lauf lassen, Gefühle teilen und sich in ihre eigene Kindheit zurückversetzen. Rituale geben Sicherheit und schaffen einen Moment der Beruhigung, in dem sich sowohl Kind als auch Elternteil vom Alltagsstress lösen kann. Das hilft auch Erwachsenen, Druck abzubauen und besser einzuschlafen. Und wenn ihr nach einem turbulenten Tag nicht in der Laune seid, eigene Geschichten zu erfinden: nicht verzagen! Die Auswahl an beliebten Geschichten zum Einschlafen und Schlafliedern ist groß. Wir stellen euch die schönsten vor und geben Tipps. Welche Schlaflieder und Gute Nacht Geschichten sind die bekanntesten und beliebtesten? Natürlich machen alle Eltern ihre eigenen Erfahrungen und der Geschmack der Kinder ist auch nicht immer gleich. Aber einige Klassiker scheinen beim Nachwuchs dauerhaft hoch im Kurs zu stehen. 

Mehr
Weniger

Abends zur Ruhe kommen und für eine erholsame Nacht sorgen

Mit dem Singen ist es ja so eine Sache. Aber bitte keine falsche Scheu: Kindern ist es völlig egal, ob ihr die Töne trefft oder nicht. Warum alles den Mamas und Omas überlassen? Gerade auch die Papas dürfen sich hier ruhig trauen. Schließlich gibt es so viele schöne Schlaflieder. Eins der schönsten und bekanntesten ist Brahms Wiegenlied „Guten Abend, gute Nacht“, welches schon seit dem 19. Jahrhundert Kinder in den Schlaf wiegt. Johannes Brahms widmete das liebevolle Gedicht seiner lieben Freundin Bertha Faber anlässlich der Geburt ihres zweiten Kindes und macht damit bis heute viele Kinder glücklich. Ähnlich traditionsreich und beliebt ist das Wiegenlied „Schlaf, Kindlein, schlaf.“ Mit einem von Kindern sehr geliebten Bezug zu Tieren wird in diesem Schlaflied von einer heilen Welt erzählt, die jedes Kind in einen paradiesischen Schlaf verfallen lässt. Einen ruhigen Schlaf und süße Träume verspricht das Abendlied „Der Mond ist aufgegangen“ von Matthias Claudius. Das perfekte Lied, um die Schlafenszeit einzuläuten und „des Tages Jammer verschlafen und vergessen“ zu machen, wie es in dem Stück so schön heißt. „Weißt du, wieviel Sternlein stehen“ fragt der Dichter Wilhelm Hey in seinem gleichnamigen Volkslied – ob er sie „an dem blauen Himmelszelt“ alle gezählt hat? Wer von euch wurde früher zu „La-Le-Lu“ behutsam in den Schlaf gekuschelt? Im Vergleich zu den zuvor genannten Schlafliedern ein relativ neu zeitiges Stück, welches aber in fast aller Munde ist.

 

Habt ihr eine Lieblings Gute Nacht Geschichte? Unsere Favoriten sind da ganz klar:
Dazu zählt die kleine Raupe Nimmersatt von Eric Carle. Die Geschichte handelt von der Raupe Nimmersatt, die aus ihrem Ei schlüpft und sich durch viele verschiedene Lebensmittel „frisst“, bis sie ganz dick und rund wird. Sie verpuppt sich schließlich und entfaltet sich in einen wunderschönen Schmetterling. Hier lernen Kinder, wie sich etwas Kleines und Unscheinbares zu etwas Besonderem entwickeln kann. Eine wirklich tolle Geschichte!

 

In der Buchserie „Lauras Stern“ von Klaus Baumgart findet die kleine Laura einen verletzten Stern, den sie bei sich aufnimmt und liebevoll verarztet. Gemeinsam erleben die beiden fortan viele unvergessliche Abenteuer. Freundschaft, Vertrauen und Hilfsbereitschaft sind nur einige der Werte, die diese Gute Nacht Geschichte Kindern vermittelt.

 

Hat euch das Sandmännchen auch schon einmal seinen Schlafsand in die Augen gestreut? „Unser Sandmännchen“ lässt Kinder an den allabendlichen Reisen und Abenteuern der kleinen Kultfigur teilhaben und beschert ihnen so süße Träume.

 

Die kleine Conni und die Conni Bücher beschreiben den kindlichen Alltag von Conni Klawitter, die eure Kinder mitnimmt bei ihren ersten Kindergarten- und Schultagen, ihrem Umzug, dem ersten Haustier oder beim Freunde finden – alle Themen, die kleine Kinder ebenso bewegen.

 

Natürlich darf in unserer Liste Bobo Siebenschläfer, der kleine Frechdachs, nicht fehlen. Diese liebenswerten Einschlafgeschichten erzählen aus dem Alltag des kleinen Siebenschläfers – ob er ein Geschwisterchen bekommt oder spannende Abenteuer erlebt, eure Kinder werden seine Geschichten lieben und noch die ganze Nacht davon träumen. Achtung Spoiler: Bobo schläft ganz gerne aus heiterem Himmel ein. Zuckersüß!

Mehr
Weniger
Vater liest seinen zwei Kindern im Bett vor

Familienzeit vorm Schlafengehen

Mehr
Weniger
Frau mit Tee im Bett

Einschlafrituale

Mehr
Weniger
Kind schläft mit Plüschtier im Bett

Zeit für Gute-Nacht-Geschichten

Mehr
Weniger

Der kleine Prinz und Co.: Abenteuer für Groß und Klein

Für die etwas größeren Kinder und die, die es noch werden, haben wir die schönsten Märchen Gute-Nacht-Geschichten parat. Wie zum Beispiel der absolute Klassiker von Antoine de Saint-Exupéry – „Der kleine Prinz.“ Nicht zu selten hört man Leser sagen, dass dieses Stück sie alles gelehrt hat, was sie über das Leben wissen müssen. Dieser Geschichte entstammt auch das berühmte Zitat: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Auf seiner Reise begegnet der kleine Prinz vielen skurrilen Menschen und berichtet von seinen Erfahrungen mit den „großen Leuten“ – und teilt mit uns wertvolle Weisheiten, die eure Kinder so schnell nicht vergessen werden.

 

Wie viele eurer Kinder sicherlich auch, wollte Peter Pan nie erwachsen werden und für immer ein Junge bleiben. In dem Buch „Peter Pan“ von J.M. Barrie begleiten wir den frechen Peter mit seiner unbändigen Abenteuerlust. Im Nimmerland haben die Kinder das Sagen und können ihr Leben so gestalten und sich so entfalten, wie sie es sich wünschen. Hier wäre jedes Kind gerne live dabei! 

 

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von dem deutschen Schriftsteller Michael Ende ist nicht weniger abenteuerlustig. Die beiden Freunde Jim und Lukas haben die Nase voll vom kleinen Lummerland und träumen von der großen weiten Welt – also machen sie sich auf die Reise! Daraufhin folgt ein unvergessliches Erlebnis nach dem anderen und die beiden lernen unzählige Menschen und die echte weite Welt kennen. Eine tolle Möglichkeit, euren Kindern diese ebenfalls vorzustellen, ohne dass sie das sichere und behütete Kinderzimmer verlassen müssen.

 

Frech und verspielt, aber auch freundlich und ehrgeizig – so lässt sich die Hauptfigur in dem Kinderbuch „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler am besten beschreiben. Um sich ihren größten Wunsch zu erfüllen, mit den großen Hexen auf dem Blocksberg herumzufliegen, schließt sie sich diesen unerlaubt an. Als sie dabei ertappt wird, muss sie zur Strafe beweisen, dass sie eine gute Hexe ist. So beginnt das Abenteuer der kleinen Hexe und wird immer spannender, sodass wir befürchten, dass ihr das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen könnt!

Mehr
Weniger

Und nach dem Vorlesen? Mit dem perfekten Bett zu einem perfekten Schlaf

Sonne, Mond und Sterne, Wald und Wiesen, tierische Abenteuer und starke Charaktere – nun haben wir euch die für uns besten und schönsten Schlaflieder und Gute Nacht Geschichten vorgestellt, die alle perfekt dazu geeignet sind, zukünftig fester Bestandteil eurer Routine vor dem Schlafengehen zu werden. Das Vorlesen und gemeinsame Singen als Ritual zur Schlafenszeit gehören dazu wie da Zähneputzen und wirken sich unheimlich positiv auf das Wohlbefinden aller Beteiligten aus. Darauf müsst ihr als Familie auch beim Reisen nicht verzichten. Um die optimalen Voraussetzungen für eine erholsame Nacht zu schaffen, haben wir von Premier Inn unsere Zimmer mit den besten Betten ausgestattet. Nach einer kuscheligen Nacht im Familienzimmer, gönnt euch gerne noch ein ausgiebiges Familienfrühstück. Kinder unter 16 Jahren frühstücken übrigens kostenfrei mit, wenn mindestens ein Erwachsener das Premier Inn Frühstücksbuffet bucht. Plant noch heute euren Familienausflug mit Premier Inn. Direkt buchbar auf premierinn.com.

Mehr
Weniger