Nürnberger Christkindlesmarkt

Jedes Jahr am Freitag vor dem ersten Advent öffnet der Nürnberger Christkindlesmarkt seine Pforten. Seine Anfänge reichen bis ins frühe 17. Jahrhundert zurück, heute zählt er mehr als zwei Millionen Besucher pro Jahr. Eröffnet wird er traditionell vom Balkon der Frauenkirche aus, auf dem das Christkind den Prolog des Dichters Karl Bröger spricht.

 

Bezeichnend für den Christkindlesmarkt ist seine einzigartige Atmosphäre: In den hell beleuchteten Gassen werden weihnachtliche Dekorationsartikel aus Handarbeit, Glühwein und allerlei fränkische Leckerein angeboten – allen voran natürlich Nürnberger Rostbratwürste und Lebkuchen. In der Mitte der knapp 200 Holzbuden, die seit jeher mit rot-weiß-gestreiftem Stoff überdacht sind, befindet sich die Weihnachtskrippe. Auf dem Rathausplatz findet zudem der „Markt der Partnerstädte“ statt. Fazit: Ein Muss für alle, die Nürnberg in der Adventszeit besuchen!

Mehr
Weniger
Weihnachtsmarkt in Nürnberg

Weihnachtsmarkt in Nürnberg

Mehr
Weniger
Winterlicher Familienausflug

Winterlicher Familienausflug

Mehr
Weniger
Festliche Stimmung

Festliche Stimmung

Mehr
Weniger